05. August 2017
Michael Schäfer zu einem aktuellen Thema:

Der Wert des Menschen


222 Millionen Euro – so viel ist kein Mensch wert. Das höre und lese ich in den letzten Tagen immer wieder. Und denke meinen Teil. Natürlich ist ein Mensch so viel wert – und noch viel mehr.

Jeder Mensch ist Gottes Geschöpf und darum unendlich viel mehr wert, als sich in Geld ausdrücken lässt. Diese banale Feststellung müssen wir uns immer wieder vor Augen halten, damit wir spüren, was wesentlich ist im Leben.

Und dann dürfen wir den Kopf schütteln über eine Gesellschaft, die einzelne Menschen besonders wertvoll nennt und das in Geld ausdrückt, während andere Menschen dieses Prädikat nicht bekommen, obwohl sie viel leisten für diese Welt oder für ihre Mitmenschen.

Dass irgendwelche Scheichs Millionen bezahlen, um sich die Dienste eines Mannes in kurzen Hosen zu sichern, ist das Eine. Dass die gleichen Scheichs Menschen zu Hungerlöhnen arbeiten lassen für die nächste Fußball-WM ist die andere Seite derselben Medaille.

Aber dass die ganze Welt es scheinbar normal findet, dass Menschen hungern oder nicht wissen, wohin mit ihren Millionen, das könnte uns beunruhigen.

 

Losung für Samstag, den 5.8.2017:

 

Es sei Gutes oder Schlechtes - auf die Stimme des HERRN, unseres Gottes, werden wir hören. Jeremia 42,6

Den Geist löscht nicht aus. Prophetische Rede verachtet nicht. 1.Thessalonicher 5,19-20

 

Im evangelischen Gesangbuch steht ein besonderes Dankgebet (eg 926):

Ich danke dir, Gott,

dass ich nicht allein bin

auf dem Weg durch den Tag.

Du hast mir Menschen gegeben,

die mich begleiten,

die mich verstehen,

die mich lieben.

Mein Gott, ich bitte dich

für meine Familie,

für meine Freunde:

Sei du mit ihnen.

Sei du mit uns.

Segne unser Gespräch,

unser gemeinsames Leben.

Hilf uns teilen,

was du uns schenkst

und was du uns auflädst.

Gib uns Geduld und Treue.





Zurück