09. Februar 2018

Babys in den Saarbrücker Stadtteilen Burbach und Malstatt werden begrüßt: „Schon früh Kontakte knüpfen“


Die Neugeborenen in Burbach und im Unteren Malstatt werden ab sofort besonders begrüßt und willkommen geheißen. Wenn die Eltern es möchten, kommt eine Mitarbeiterin der Gemeinwesenarbeit vorbei, um persönlich zur Geburt zu gratulieren.

Sie bringt neben einem Geschenk auch Informationen zu den Angeboten für junge Familien im Stadtteil und in der Stadt mit.

Die Baby-Begrüßungs-Besuche sind eine gemeinsame Initiative der Landeshauptstadt Saarbrücken, des Regionalverbands Saarbrücken und der Diakonie Saar und des Caritasverbandes von Saarbrücken und Umgebung. Die Landeshauptstadt Saarbrücken möchte, dass sich Familien in ihrer Stadt wohl fühlen. Der Regionalverband Saarbrücken bietet seine Unterstützung an. Die Diakonie Saar und der Caritasverband fördert mit seinen Angeboten Kinder und Familien. Petra Leidinger-Weisang von der Gemeinweisenarbeit in Malstatt: „Wir möchten früh Kontakte zu den jungen Familien knüpfen, um sie über Babygruppen, Kinderturnen und andere Angebote zu informieren.“

Die Eltern brauchen nur die Karte, die sie bei der Anmeldung ihres neugeborenen Kindes im Bürgeramt oder mit der Zusendung der Geburtsurkunde erhalten, ausfüllen und zurückschicken. Darüber hinaus sind die Anmeldekarten auch in Arztpraxen in Malstatt und Burbach sowie und in den Saarbrücker Geburtskliniken erhältlich.

„Wir würden uns freuen, wenn viele Familien das Angebot in Anspruch nehmen“, so Leidinger-Weisang. Die Mitarbeiterin der Diakonie bedankt sich bei dem Saarbrücker Lions-Club für die großzügige Unterstützung. Er finanziert mit einer Geldspende die Baby-Begrüßungs-Besuche.

Weitere Informationen:Stadtteilbüro Malstatt: Tel. 0681 947350, Stadteilbüro Burbach, Tel. 0681 76195-0.

www.diakonie-saar.de

 Die Stadtteilbüros Malstatt und  Burbach sind Gemeinwesenprojekte von Diakonie und Caritas in Kooperation mit der Landeshauptstadt Saarbrücken und dem Regionalverband Saarbrücken. Sie setzen sich in vielfältiger Weise dafür ein, die Lebensbedingungen in  den Stadteilen zu verbessern.

 





Zurück