08. Mai 2021

Gemeinwesenarbeit Brebach startet Lebensmittelausgabe für Bedürftige


Die Gemeinwesenarbeit in Saarbrücken-Brebach (GWA) startete eine Lebensmittelausgabe an Bedürftige im Stadtteil. Immer freitags können Menschen aus Brebach im BürgerInnnenZentrum (Saarbrücker Straße 62) haltbare Lebensmittel, Obst sowie Hygieneartikel erhalten.

„Durch die lange Zeit der Pandemie sind viele Menschen noch stärker von existentiellen Nöten betroffen. In unseren Beratungsangeboten wurde in den letzten Wochen deutlich, dass es Bürgerinnen und Bürger gibt, deren Geld selbst für Nahrungsmittel und Hygieneartikel knapp ist“, erzählt Christiane Poersch, Bereichskoordinatorin bei der Diakonie Saar, Träger der GWA Brebach. Die Tafel Saarbrücken in Burbach, die diese Menschen nutzen könnten, sei jedoch für viele nicht erreichbar. Mit einer Spende des Lions Clubs Saarbrücken konnte nun die Ausgabe in Kooperation mit Edeka Hammes realisiert werden. Die Evangelische Kirchengemeinde spendet Hygieneartikel. Die Tafel Saarbrücken hat ebenfalls zugesagt, Waren nach Brebach zu liefern. Sobald die Pandemie es zulässt, soll die Ausgabe durch einen warmen Mittagstisch erweitert werden. 

 

Am ersten Ausgabetag kamen rund 30 Menschen, junge und alte, Familien und Alleinstehende. „Mit dem Projekt können wir Menschen gezielt unterstützen und zudem in weitere Hilfen und Angebote vermitteln“, erklärt Poersch. „Wir sind sehr froh, dass wir mit den Kooperationspartnern dieses Angebot realisieren können.“ Wer die Ausgabe ehrenamtlich unterstützen möchte, wird gebeten, sich im BürgerInnenZentrum zu melden. Telefon 0861 87764.

 

Die Gemeinwesenarbeit wird von der Landeshauptstadt Saarbrücken und dem Regionalverband Saarbrücken gefördert. Die Diakonie Saar ist Träger in Brebach, Malstatt und Dudweiler.





Zurück