19. Juni 2020

Saarstahl spendet Lebensmittel und Schutzvisiere für Völklinger Tafel


Die Saarstahl AG unterstützt erneut die Völklinger Tafel mit einem Betrag von insgesamt 3.000 Euro. Die Diakonie Saar, als Träger der Tafel, verwendet die Summe für die Ausgabe von Tüten mit haltbaren Lebensmitteln.

Um die ehrenamtlichen Helfer in ihrer Arbeit in der Coronazeit zu unterstützen, stellt Saarstahl zudem Schutzvisiere zur Verfügung, die in der eigenen Ausbildungswerkstatt gefertigt werden.

 

Claudia Rebmann, Bereichsleitung in der Fachabteilung Bildung und soziale Teilhabe, bedankt sich bei Saarstahl für die großzügige Spende. „Neben den überwiegend frischen Warenspenden, die wir von den Geschäften erhalten, sind haltbare Lebensmittel, wie Mehl, Zucker, Öl und Konserven, von unseren Tafelkunden stark nachgefragt.“ Gerade aktuell seien die Vorräte praktisch aufgebraucht. Mit der Spende von Saarstahl habe man jetzt, je nach tagesaktuellem Spendenaufkommen, die Möglichkeit, eine ausgewogene Ausgabe zusammenstellen.

 

„Uns ist es sehr wichtig, Hilfe in einer Zeit zu leisten, in der die Bedürftigkeit weiter wächst“, so Juliane Wernet, Kommunikation Saarstahl. „Und diese Hilfe kommt durch die Lebensmittelpakete direkt bei den Tafelkunden an.“

 

Die Lebensmittelausgabe ist in der Armutsbekämpfung ein wichtiger Baustein und nur möglich durch die Spendenbereitschaft der Geschäfte und Firmen, sowie das bürgerschaftliche Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfern. Nur so konnte die die Lebensmittelausgabe in der Corona-Lockdown-Zeit fortgeführt werden.

 

Die Völklinger Tafel in Trägerschaft der Diakonie Saar versorgt derzeit jeden Monat etwa 1150 Menschen mit geringem Einkommen mit gespendeten Lebensmitteln. 42 Prozent davon sind Kinder. Neben der Unterstützung durch die Tafel versucht die Diakonie Saar den Bedürftigen in Völklingen „nachhaltig zu helfen“ und hält im Haus der Diakonie ein breites Unterstützungsangebot vor, von der Sozial- und Schuldnerberatung bis zur Wohnungslosenhilfe.

 

Die Tafel ist dienstags und freitags ab 15 Uhr zur Ausgabe der Lebensmittel geöffnet. Neuanmeldungen werden dienstags von 9.30 bis 12 Uhr angenommen.





Zurück