07. Februar 2020

Spendenaktion "Sternenregen" sammelt 461839 Euro für Kinder in Not


Die Hilfsaktion „Sternenregen“ von Radio Salü und den Kirchen konnte auch in 2019 vielen saarländischen Kindern und ihren Familien in Not helfen. Mit Hilfe der Radio Salü Hörerinnen und Hörer und zahlreicher Unterstützer kamen im Aktionszeitraum 461.839 Euro zusammen.

Das sei das höchste Spendenergebnis, den der Verein „Radio Salü Wir helfen e.V.“ seit Gründung im Jahr 2004 für „Sternenregen“ verzeichnen konnte.

„Es ist ein Fest der Menschlichkeit“, sagte Staatssekretär Henrik Eitel, der in Vertretung für Schirmherr Ministerpräsident Tobias Hans an der Abschlussveranstaltung teilnahm. Die Spendenaktion zeige die beste Seite der Saarländerinnen und Saarländer und den ganz besonderen  Zusammenhalt im Saarland. Eitel bedankte sich bei allen Menschen im Saarland, die diese Aktion so tatkräftig unterstützt haben, sei es als Verein, als Unternehmen oder als Einzelperson. Sein besonderer Dank galt den Initiatoren Radio Salü und den beiden Kirchen, die mit dieser Hilfsaktion ein sichtbares Zeichen gegen Kinderarmut im Saarland setzen.  

 

Das gespendete Geld wird in Sozial- und Beratungseinrichtungen von Caritas und Diakonie direkt an bedürftige Kinder und ihre Familien ausgezahlt. „Diese kurzfristige, unbürokratische Hilfsmöglichkeit für Familien, die mit dem Rücken an der Wand stehen, die vielleicht keine Kraft mehr haben zu kämpfen, ist so wertvoll“, zeigte sich auch Anne Fennel, Geschäftsführerin der Diakonie Saar dankbar. Es sei so möglich, existentielle Krisen abzuwenden. „Ich bin begeistert, dass so viele Menschen spenden: Kleinspender, Großspender, Erwachsene und auch Jugendliche. Diese großartige Hilfsbereitschaft ist für mich eine Art ‚saarländisches Wunder‘“, freut sich Fennel.

 

Stellvertretend für die Wohlfahrtsverbände, die die Spenden zielgerichtet an die bedürftigen Familien weitergeben, nahm Michael Groß, Direktor des Caritasverbandes für Saarbrücken und Umgebung e.V., den symbolischen Spendenscheck entgegen. „In meiner sechsjährigen Tätigkeit im Caritasverband konnte Radio Salü gefühlt  jedes Jahr von neuen Spendenhöchstständen berichten und das Dank der kreativen und vielen Spenderinnen und Spender. „Sternenregen“ hilft uns sehr dabei, die Lebenssituationen von Kindern und Familien in schwierigen Lebensverhältnissen zu verbessern,“ so Groß. Und leider seien immer mehr Menschen, die in Armut leben oder von Armut bedroht. Daher seien nach wie vor die Spenden dringend notwendig, denn Kinder aus armen Familien leiden mehrfach unter der Situation. Zu dem materiellen Mangel komme die soziale Isolation und Benachteiligungen in den Bereichen Bildung und Gesundheit.

 

Radio Salü hatte mit zahlreichen Radiospots und redaktionellen Beiträgen auf die Not im Saarland aufmerksam gemacht. Zur Spendenunterstützung fand am Nikolaustag, 6. Dezember, erneut der 24-Stunden-Spendenmarathon auf Radio Salü statt. An diesem Tag kamen wieder Firmen, Vereine und Saarländer zu Wort, die mit beispielhaftem Engagement, originellen Ideen und eigenen Events „Sternenregen“ großartig unterstützt haben. „Wir sind überwältigt und sehr dankbar dafür, dass sich unsere Hörerinnen und Hörer mit enorm viel persönlichem Engagement und Eigeninitiative mit ihren Aktivitäten und der Spendenbereitschaft in den Dienst unserer Aktion „Sternenregen“ stellen,“ sagte Radio Salü Geschäftsführer Michael Mezödi. Es sei durch die Multiplikationsmöglichkeiten der Programme Radio Salü und Classic Rock Radio sowie über die digitalen Kanäle offensichtlich gelungen, die Saarländerinnen und Saarländer für das Thema „Kinderarmut“ im Saarland noch stärker zu sensibilisieren.

 

In der über 15-jährigen Geschichte der Aktion wurden bis heute gut 3,8 Mio. Euro für die gute Sache gesammelt. Alle eingehenden Spenden werden ohne Abzüge und in voller Höhe durch die Beratungsstellen der kirchlichen Wohlfahrtsorganisationen Caritas und Diakonie verteilt. Jeder Bedarfsfall wird dabei individuell geprüft und die Familien nach Möglichkeit langfristig begleitet. Oftmals kennen die Mitarbeiter von Caritas und Diakonie die betroffenen Kinder und Familien aus ihrer bisherigen Arbeit. Zudem unterhalten sie vielfältige Hilfs- und Beratungsangebote, die weit über finanzielle Hilfe hinausgehen. Pfarrer Wolfgang Glitt, Vorsitzender des Vereins Radio Salü Wir helfen e.V.: „Das überwältigende Spendenergebnis dieses Jahres zeigt, dass wir im Saarland auf dem richtigen Weg sind verstärkt füreinander da zu sein, sich untereinander zu helfen. Letztlich bedeutet dies für Spender und Empfänger: ein gutes Gefühl im Bauch.“

 

Spenden für „Sternenregen“ können auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Saarbrücken (IBAN: DE02 5905 0101 0090 0219 99) eingezahlt werden. Das Spendenkonto ist ganzjährig geöffnet.

 

Umfangreiche Informationen zur Verwendung der Spenden, zu Sozialberatungs- und Schuldnerberatungsstellen im Saarland und zu den Spendern gibt es im Internet unter www.salue.de.                 





Zurück