06. März 2021
Michael Schäfer zu einem aktuellen Thema:

Weltfrauentag


Morgen (8.März) ist Weltfrauentag. Alice Schwarzer findet ja, er gehört abgeschafft, weil er wie der Muttertag nur dafür da ist an einem Tag zu thematisieren, was an den restlichen Tagen des Jahres unter den Tisch fällt. Da hat sie nicht ganz unrecht. Es gibt manche Mechanismen, Frauenrechte ein bisschen in den Hintergrund zu drängen.

Dankbar können wir zurückblicken auf Frauenwahlrecht, darauf, dass Frauen nicht mehr die Erlaubnis ihres Ehemannes brauchen, um einen Beruf zu ergreifen oder den Führerschein zu machen. Und zugleich müssen wir einsehen, dass das noch nicht selbstverständlich gilt für die ganze Welt.

Aber auch bei uns liegt Einiges im Argen, wenn es immer noch etwas Besonderes ist, wenn Frauen ‚Männerberufe‘ ergreifen oder wenn Männer ‚Frauenberufe‘ ergreifen. Und auch die Frage nach einer gerechten Sprache ist noch lange nicht geklärt, auch wenn sich viele bemühen.

Weltfrauentag braucht trotzdem vielleicht eine neue Deutung: Menschen müssen lernen, Respekt zu haben vor anderen Menschen. Respekt vor allen Menschen. Daraus könnte sich ein ganz neuer Umgang miteinander entwickeln, ein Umgang, in dem wir Menschen nicht nach ihrem Nutzen oder Ihrem Aussehen beurteilen, sondern in ihnen, in Allen das Ebenbild Gottes sehen. Dann wird es egal ob Mann oder Frau, ob Farbig oder weiß. Dann spielen auch Beeinträchtigungen oder sexuelle Identitäten keine wesentliche Rolle. Menschen sind unterschiedlich, aber gemeinsam sind sie Kinder Gottes. Und wenn sie sich mit diesem Bewusstsein gegenseitig ansehen, dann brauchen wir keinen Weltfrauentag oder Ähnliches.

Es könnte aber eine gute Wegmarke sein, diesen Weltfrauentag zu begehen in der Hoffnung, dass er überflüssig wird. Bald. Es ist an der Zeit.

 

Losung für Samstag, den 6.3.2021:

Die Völker werden zu deinem Lichte ziehen und die Könige zum Glanz, der über dir aufgeht. Jesaja 60,3

Dein Reich komme. Lukas 11,2

 

 

In Gesangbuch steht ein Gebet (eg 878):

Wir danken dir, Gott,

dass du in Jesus Christus

mit uns Frieden geschlossen hast.

Wir bitten dich um deinen Geist,

dass wir untereinander Frieden halten

und in unserer Welt der Versöhnung dienen,

damit alle Menschen deine Liebe erfahren.

Wir bitten dich durch Jesus Christus, unsern Herrn.

 





Zurück